Endlich verfügbar! Unser beliebter Medikamentenführer "100 wichtige Medikamente" ist sehr bald in einer neuen Ausgabe erhältlich. Bis Ende Januar 2020 können Sie das Buch zu stark reduziertem Preis bestellen.

Bestellen!

 bad drug news

Vaginalring-Brüche

Autor(in): Urspeter Masche
Datum: 25. Oktober 2019

Vaginalringe, die Ethinylestradiol und Etonogestrel freisetzen, stehen als nichtorale Kontrazeptiva zur Verfügung. Seit ihrer Einführung sind in Deutschland über 300 Nebenwirkungs-Meldungen zu Vaginalringen eingegangen, wobei rund die Hälfte einen Bruch des Rings beschreiben. Die Meldungen zu den Vaginalring-Brüchen betrafen häufiger Generika als die beiden Originalpräparate (was mit unterschiedlichen Trägermaterialien und Herstellungsprozessen zu tun haben könnte).
Die Vaginalring-Brüche waren meistens von Druckgefühl, Schmerzen oder Blutungen begleitet. Wenn ein Vaginalring-Bruch auftritt, sollten möglichst rasch ein neuer Ring eingesetzt und gegebenenfalls zusätzliche Verhütungsmethoden angewandt werden.

Mitteilung der Arzneimittelkommission der Deutschen Apotheker: Unerwartet hohes Risiko von Ringbrüchen bei generischen Vaginalringen

«pharma-kritik»-Nummer: Kombinierte nicht-orale Kontrazeptiva

 
Vaginalring-Brüche (25. Oktober 2019)
Copyright © 2020 Infomed-Verlags-AG

infosheet projekt infos

pharma-kritik abonnieren

infomed-screen abonnieren

mailingliste abonnieren

rss feed abonnieren

Ressourcen Links
Bad Drug News index
pharma-kritik abonnemente
infomed-screen abonnemente
pharma-kritik neu im web
aktueller pharma-kritik jahrgang