JETZT die neue Ausgabe der "100 wichtigen Medikamente" vorbestellen, bis Ende Januar 2020 zu stark vergünstigtem Preis.

Bestellen!

 bad drug news

Nitrate scheinen bei Herzinsuffizienz mit erhaltener Auswurfsfraktion nachteilig

Autor(in): Urspeter Masche
Datum: 22. Oktober 2019

In der 2014 publizierten TOPCAT-Studie («Treatment of Preserved Cardiac Function Heart Failure with an Aldosterone Antagonist») hatte man untersucht, ob sich Spironolacton bei Herzinsuffizienz mit normaler Auswurfsfraktion günstig erweise (wobei sich dann kein Unterschied zwischen Spironolacton und Placebo ergeben hatte).
Mit den Daten der Studie wurde nun auch noch eine Analyse bezüglich Nitraten durchgeführt. Es zeigte sich, dass der primäre Studienendpunkt – die Kombination von kardiovaskulären Ereignissen und herzinsuffizienzbedingten Hospitalisationen – unter Nitraten signifikant häufiger aufgetreten war als bei Personen, die kein Nitrat bekommen hatten («Hazard Ratio» 1,21 [1,01–1,46]).

Volltext der Studie aus «Mayo Clinic Proceedings»: Use of Nitrates and Risk of Cardiovascular Events in Patients With Heart Failure With Preserved Ejection Fraction

Früherer BDN-Text zum Thema: Nitrat ist bei Herzinsuffizienz mit erhaltener LV-Funktion unnütz

 
Nitrate scheinen bei Herzinsuffizienz mit erhaltener Auswurfsfraktion nachteilig (22. Oktober 2019)
Copyright © 2019 Infomed-Verlags-AG

infosheet projekt infos

pharma-kritik abonnieren

infomed-screen abonnieren

mailingliste abonnieren

rss feed abonnieren

Ressourcen Links
Bad Drug News index
pharma-kritik abonnemente
infomed-screen abonnemente
pharma-kritik neu im web
aktueller pharma-kritik jahrgang