bad drug news

Adjuvante Chemotherapie beim Mammakarzinom: Vorsicht bei neuen Zytostatikakombinationen

Verfasst von: Urspeter Masche
Datum: 15. Juni 2005

Die beiden Taxane Paclitaxel (Taxol®) und Docetaxel (Taxotere®) werden in zunehmendem Mass bei der adjuvanten Chemotherapie des lokalisierten Mammakarzinoms eingesetzt. Dass damit auch vermehrt Risiken in Kauf genommen werden, zeigt eine aktuelle Studie auf: 627 Brustkrebs-Patientinnen erhielten eine adjuvante Chemotherapie entweder mit einer Kombination von Doxorubicin (Adriblastin® u.a.) plus Cyclophosphamid (Endoxan®) oder mit einer Kombination von Doxorubicin plus Docetaxel. Die Docetaxel-Kombination rief signifikant mehr schwerwiegende Nebenwirkungen hervor als die andere Kombination; besonders augenfällig war der Unterschied bei den febrilen Neutropenien (41% gegenüber 7%). Bei drei Frauen, bei denen sich unter der Docetaxel-Kombination eine Neutropenie entwickelt hatte, traten weitergehende Komplikationen auf (z.B. Divertikulitis mit septischem Schock), die in zwei Fällen zum Tode führten; aus diesem Grund wurde die Studie vorzeitig gestoppt.

Abstract der Studie aus dem JAMA:
http://jama.ama-assn.org/cgi/content/abstract/293/19/2367

Abstract einer systematischen Übersicht zu den Taxanen beim lokalisierten Mammakarzinom:
http://www.ncbi.nlm.nih.gov/entrez/query.fcgi?cmd=Retrieve&db=pubmed&dopt=Abstract&list_uids=15172358&query_hl=1

 
Adjuvante Chemotherapie beim Mammakarzinom: Vorsicht bei neuen Zytostatikakombinationen (15. Juni 2005)
Copyright © 2020 Infomed-Verlags-AG

pharma-kritik abonnieren

infomed-screen abonnieren

100 wichtige Medikamente

mailingliste abonnieren

Ressourcen Links
Bad Drug News index
pharma-kritik abonnemente
infomed-screen abonnemente
pharma-kritik neu im web
aktueller pharma-kritik jahrgang