infomed-screen

Inhalierte Anticholinergika erhöhen das Risiko für kardiovaskuläre Ereignisse (Studie 2)

f -- Lee TA, Pickard AS, Au DH et al. Risk for death associated with medications for recently diagnosed chronic obstructive pulmonary disease. Ann Intern Med 2008 (16. September); 149: 380-90 [Link]
Zusammerfasser(in):
Kommentator(in): Jörg Leuppi
infomed screen Jahrgang 13 (2009), Nummer 1
Datum der Ausgabe: Januar 2009

In einer Fall-Kontrollstudie wurde der Einfluss von COPD Medikamenten auf die Mortalität untersucht. Verwendet wurden dazu die Daten von 145'020 COPD-Kranken aus amerikanischen Datenbanken. 32'130 Verstorbene bildeten die Fall-Gruppe, der eine Kontrollgruppe von 10 vergleichbaren Personen je Fall gegenübergestellt wurde. Ipratropiumbromid war mit einer signifikanten Erhöhung der Mortalität assoziiert (RR 1,11; 95%-CI 1,08-1,15). Im Vergleich dazu waren inhalierte Kortikosteroide und langwirksame Beta- Agonisten mit einer signifikanten Senkung und Theophyllin (Unifyl® u.a.) mit einer nicht-signifikanten Erhöhung der Mortalität verknüpft. In einer Untergruppe mit bekannter Todesursache war Ipratropiumbromid mit einem erhöhten Risiko für einen Tod an kardiovaskulärer Ursache assoziiert (RR 1,34; 95%-CI 1,22-1,47).

Zusammengefasst von Franz Marty

Dieser Meta-Analyse und der Fall-Kontroll-Studie steht die im vergangenen Oktober publizierte randomsierte UPLIFT-Studie gegenüber.1 In dieser prospektiven Studie wurden fast 6’000 Personen entweder zu Tiotropium und Begleitmedikation oder nur zur Begleitmedikation randomisiert. Es konnten dabei keine Hinweise auf eine Erhöhung des Herzinfarkt- oder Schlaganfallrisikos gefunden werden. Die UPLIFT-Daten zur Sterblichkeit und zum Herzinfarktrisiko unter dem Anticholinergikum Tiotropium weisen sogar in die gegenteilige Richtung. Das Risiko scheint sich unter dem Anticholinergikum eher zu vermindern. Schlussendlich bleibt aber die Frage der Mortalität unter Anticholinergika unbeantwortet. Die kardiovaskulären Ereignisse wurden nicht verblindet erfasst, wie es für einen Wirksamkeitsendpunkt Standard wäre. Somit findet sich eine begrenzte Aussagekraft in all diesen Studien in Bezug auf die kardiovaskuläre Morbidität.

Jörg Leuppi


1 Tashkin DP, Celli B, Senn S et al.; UPLIFT Study Investigators. A 4-year trial of tiotropium in chronic obstructive pulmonary disease. N Engl J Med 2008 (9. Oktober); 359: 1543-54

 

Standpunkte und Meinungen

Es gibt zu diesem Artikel keine Leserkommentare.
infomed-screen 13 -- No. 1
Infomed Home | infomed-screen Index
Inhalierte Anticholinergika erhöhen das Risiko für kardiovaskuläre Ereignisse (Studie 2) (Januar 2009)
Copyright © 2019 Infomed-Verlags-AG

med111.com

infomed-screen abonnieren

Login

Passwort anfordern

mailingliste abonnieren

infomed-screen Links
infomed-screen abonnemente
aktueller infomed-screen jahrgang
aktueller pharma-kritik jahrgang
Was bedeuten die Symbole?
rRandomisiert-kontrollierte Studie
kKohortenstudie
fFall-Kontroll-Studie
mMeta-Analyse oder systematische Ãœbersicht
aAndere Studienart